St. Martin –sogar in echt-…

St. Martin –sogar in echt- 2018 bei EDEKA-Hein in Porz-Ensen

Auch dieses Jahr kamen wieder nach dem Martinszug zahlreiche Kinder der Gemeinschaftsgrundschule in Ensen-Westhoven mit ihren Laternen zum traditionellen St. Martin-Singen, um vom Lebensmittelnahversorger im Ort EDEKA Hein nach altem Heischebrauch ein paar Leckereien zu erhaschen. Da dieses vom Firmengründer Josef Hein schon vor Jahrzehnten eingeführte Ritual den Mitarbeitern und der Inhaberfamilie jedes Jahr besonders viel Freude bereitet, wollten diese das Ereignis nun noch attraktiver für alle machen:

Der Eingangsbereich des Getränkemarktes wurde liebevoll mit Laternen und Lichterkette geschmückt, sodass die Kinder schon auf dem Weg zum Zug im Vorbeigehen merkten, dass hier später noch was Tolles auf sie wartet.

Auch Mitglieder der Unternehmerfamilie Hein waren wieder vertreten. Sebastian Hein, der jüngste Sohn des derzeitigen Inhabers, war zum ersten Mal im Rahmen seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann dabei und total begeistert darüber, den Kindern eine Freude zu bereiten.

Aber die absolute Premiere hatte St. Martin höchstpersönlich bei EDEKA Hein! Denn die jüngste Tochter des Firmengründers, Daniela Hein, schlüpfte erstmalig in ein St. Martins Kostüm und verlieh dem Abend damit die Authentizität, um das Fest noch schöner zu machen und sich schon wieder auf den nächsten St. Martinsabend im kommenden Jahr zu freuen.